Space Marine Heroes Series 3 -Death Guard-

Die Space Marine Heroes Reihe geht nun in die dritte Runde. Die ursprünglich für Japan konzipierte Serie findet meist mit einiger Verspätung auch ihren Weg nach Europa. Die Modelle der Serie 1 und 2 sind bereits bei vielen lokalen Händlern verfügbar. Die 2019 veröffentlichte Serie 3 kann man zum derzeitigen Zeitpunkt (Februar 2020) ausschließlich über Ebay Händler aus Fernost beziehen. Die Preise starten bei umgerechnet ca. 55€. Hinzu kommen noch die Gebühren des Zolls in Form der deutschen Mehrwertsteuer.

Werbung

Der Serie 3 beinhaltet insgesamt 7 Modelle der Death Guard. Dabei handelt es sich um 6 Plague Marines und einen Malignant Plaguecaster. Das Charaktermodell ist jedoch nur in Verbindung mit einem Farbset erhältlich. Ich habe daher nur die 6 Seuchenmarines geordert. Die Figuren möchte ich Euch an dieser Stelle kurz vorstellen. Jede Figur ist in einer Blindbox verpackt. In der Box ist neben dem Gussrahmen noch eine Sammelkarte mit der fertig bemalten Figur enthalten. Bei der Bestellung auf Ebay habe ich ein Set aus den 6 verschiedenen Modellen enthalten. Die Figuren sind in vorgefertigten Posen zusammenzustecken. Man benötigt keinen Kleber, um die Marines zu bauen. Ich fixierte die einzelnen Teile dennoch mit einem Klecks Kunststoffkleber (kann ja nicht Schaden).

Die Modelle sind sehr detailreich gestaltet. Sogar die Base enthält passend zur Figur kleine Totenköpfe, Ketten oder Schläuche. Jeder Plague Marine wird von einem kleinen Nurgling begleitet. Das grundlegende Design und die Größe entsprechen den Plague Marines aus der Dark Imperium Box oder auch den Multipart Modellen aus der Einzelbox von GW.

Bei der Bemalung der Modelle orientierte ich mich an dem Farbschema meiner Death Guard Armee. Ich grundierte zunächst die Modelle mit Citadel Wraithbone Spray. Die grünen Teile der Rüstung bemalte ich mit Deathworld Forest und nutze Athonian Camoshade, um auf den Schulterplatten eine Schattierung zu erzielen. Die Ränder der Rüstung bemalte ich mit Balthasar Gold und schattierte anschließend mit Nuln Oil. Die weiße Rüstung erhielt durch Verwendung von Agrax Earthshade ihren abgenutzten Look. Abschließend noch einige Details bemalen und fertig ist der Marine.

Photo taken with Focos
Photo taken with Focos
Photo taken with Focos
Photo taken with Focos
Photo taken with Focos
Photo taken with Focos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.